Warum wir tun was wir tun?!

Die Idee von Gordon Schönwälder an einer Blogparade zum Thema "Warum tun wir was wir tun?" teilzunehmen, hat uns echt begeistert. Gerade in unserer Branche wird viel von Selbstreflektion gesprochen. Darum wollen wir diese Idee zum Anlass nehmen und darüber berichten, warum wir tun was wir tun.

Peter und ich haben uns während unserer Coaching-Ausbildung vor acht Jahren kennengelernt. Seitdem ist viel Zeit vergangen in der jeder seine eigene Praxis, sprich, sein eigenes Business aufgebaut und verwirklicht hat. Beide haben wir unsere Schwerpunkte gefunden, in denen wir uns, so wie es in der Branche üblich sein sollte, regelmäßig weiterbilden. Peter hat eine Ausbildung zum systemischen Berater absolviert und ich habe eine Ausbildung zur Hypnosetherapeutin gemacht. Wir hatten in dieser Zeit regelmäßig Kontakt und haben uns fachlich ausgetauscht. Irgendwann, nach vielen Telefonaten und Mails...

Hier geht es zum kompletten Warum? der ICK Coaching-Ausbildung

Christiane Richter

ICK Christiane Richterist Diplom Ingenieurin und seit mehr als 20 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Nach anfänglicher Dozententätigkeit für einen Bildungsträger und nach-folgendem Studium der Erwachsenenbildung, arbeitet sie seit 1996 freiberuflich.

Sie hat Erfahrungen als, Dozentin, Fachbereichsleiterin, Weiterbildungs-beauftragte, Coach und Trainerin (Ausbildung zum Coach u.a. bei Dr. Björn Migge). Bis zu ihrem Umzug nach Berlin war sie außerdem viele Jahre Coach für angehende IT-Berater, IT-Projektleiter, IT-Entwickler. Bis 2010 war sie Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss für Netzmonteure und Wirtschaftsfachwirte.

Aktuell arbeitet sie als systemischer Personal- und Business-Coach und Hypnosetherapeutin in eigener Praxis in Berlin-Frohnau und betreibt gemeinsam mit Peter Reitz das „Institut für Coaching & Kompetenz“. Ihre Arbeit zeichnet sich durch eine gesunde Mischung aus klarer Struktur, Spontaneität und Humor aus. 

Christiane Richter ist Mitglied im dvct e.V. (Deutscher Verband für Coaching und Training).

 

Peter Reitz

ICK Peter Reitzarbeitet seit fast zwanzig Jahren freiberuflich / selbstständig. Nach beruflicher Tätigkeit in der IT-Branche und einer künstlerischen Ausbildung, arbeitet er seit über zehn Jahren im Bereich Lehre, Kompetenzentwicklung & Coaching (Ausbildung zum Coach u.a. bei Dr. Björn Migge).

Er ist systemisch ausgebildet und betreibt ein Weiterbildungsinstitut für Beratung & Therapie. Sein Motto:  „Menschen in Entwicklungs- und Veränder-ungsprozessen zu begleiten ist immer spannend. Eine professionelle Ausbildung ist unerlässlich um hier kompetent und erfolgreich die notwendigen Schritte mit dem Kunden/Klienten zu gehen“. Gemeinsam mit Christiane Richter hat er das „Institut für Coaching & Kompetenz“ gegründet.

Peter Reitz ist Mitglied der DGSF (Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie).

 

Kooperationspartner

Prof. Dr. phil. Susanne Femers     

Prof. Dr. Susanne Femers, Gastdozentin ICK Institut für Coaching & Kompetenzist Diplom-Psychologin und hat seit 2002 eine Professur für Wirtschafts-kommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. 
Zuvor war sie lange Jahre in der freien Wirtschaft tätig. Die Schwerpunkte ihrer Berufspraxis liegen in der Kommunikationsberatung für Organisationen, insbesondere im Bereich Public Relations. Darüber hinaus bietet sie Seminare, Trainings, Coaching sowie Moderationen an.

Zur Frage, was gute Kommunikation für die Reputation eines Coaches ausmacht, meint sie: "Entscheidend für den Erfolg in der Kommunikation ist nicht die Frage, ob ein Flyer schön bunt ist oder die Website glänzt. Entscheidend ist vielmehr, ob die präsentierte Selbstdarstellung authentisch wirkt und reflektiert ist. Wichtig ist darüber hinaus, sich die Vorstellungen über Coaching in der Öffentlichkeit klar zu machen, und die Differenzen zwischen Selbstbild und Fremdbild zu managen." 
 

Hartmut Dietz

Hartmut Dietzist Dipl.Bankbetriebswirt ADG , dipl. syst. Coach (DGCo) und als Bereichsdirektor Personal einer regional tätigen Genossenschaftsbank verantwortlich für rd. 600 Menschen. Wertschätzung, Achtsamkeit und ein vertrauensvolles Miteinander sind sowohl künftige, als auch langfristige Erfolgsfaktoren von Teams und Organisationen. Sein besonderes Augenmerk liegt auf der Personal- und Führungskräfteentwicklung. Mit seinen Impulsen ist es ihm ein besonderes Anliegen, zu einer humanistischen und zielorientierten Leistungskultur beizutragen. Seine wertschätzende und achtungsvolle innere Haltung, viele Jahre Führungs- und Vertriebserfahrung in genossenschaftlichen Banken und das Handwerkszeug eines systemischen Coaches sind dabei wesentliche Einfluss- und Erfolgsfaktoren seiner Arbeit.



 

 

Unser Ethik-Kodex

Unser Ethik-Kodex orientiert sich an den Ethik-Richtlinien des DVCT e. V. Nachfolgend findest Du unsere Grundhaltung im Coaching. Unseren kompletten Ethik-Kodex findest Du hier als pdf.

Grundhaltung

  • Wir respektieren den Wert und die Würde eines jeden Menschen sowie dessen Persönlichkeitsrechte, insbesondere das Recht auf Selbstbestimmung.
  • Wir gehen respektvoll mit allen Aspekten um, die sich aus den Besonderheiten unterschiedlicher Kulturen, Religionen, politischen Ausrichtungen, Rassen, des Alters, der sozialen Schicht und des Geschlechts ergeben.
  • Wir sind unvoreingenommen gegenüber unseren Auftraggebern als Person und deren thematischem Kontext. Wir akzeptieren, dass unsere Auftraggeber das Recht auf eine eigene Sicht und Deutung ihrer Welt haben.
  • Wir wenden weder Techniken von L. Ron Hubbard an, noch sind wir Mitglied einer Organisation, die der freiheitlich-demokratischen Grundordnung entgegensteht oder diese in Frage stellt.
  • Wir üben unsere Tätigkeit eigenverantwortlich und unabhängig aus.
  • Wir übernehmen nur Aufträge, für deren Bearbeitung wir über die notwendigen Kompetenzen verfügen.
  • Wir bilden uns innerhalb unserer Tätigkeit als Coach oder Trainer weiter und nutzen die Möglichkeit der Supervision und Intervision.
 

 

Du willst keine Infos mehr verpassen?
Dein Vorname*:
Dein Nachname*:
Deine E-Mail Adresse*:

 

  • Telefon: 030 - 71 53 82 83
  • Telefon: 06051 - 47 01 20